Die Gallenblase ist ein Hohlorgan, das der Eindickung und Speicherung von Gallenflüssigkeit dient. Diabetes, fettreiche Ernährung und Bewegungsmangel können u.a. zur Entstehung sogenannter Gallensteine führen. Diese machen sich durch rechtsseitige Oberbauchschmerzen, Übelkeit oder schmerzhafte Koliken, die v.a. nach fettreichen Mahlzeiten auftreten, bemerkbar.

Besteht der Verdacht auf eine Gallenblasenerkrankung (u.a. Entzündung der Gallenblase, verursacht durch Gallensteine) werden in der Regel eine Ultraschalluntersuchung und Gastroskopie durchgeführt.

Schmerzen der Gallenblase

Da es aufgrund einer Entzündung der Gallenblase zu Veränderungen der Gallenblasenwand und einem möglichen Einreißen der Gallenblase kommen kann, wird bei einer Gallenblasenentzündung eine frühzeitige Entfernung der Gallenblase empfohlen. Bei der sogenannten Single-Port-Technik erfolgt die Entfernung über einen einzigen Schnitt im Bereich des Bauchnabels.

Bei Fragen bin ich gerne für Sie da! Nutzen Sie dazu die Online Terminbuchung oder kontaktieren Sie mich direkt.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Operationsmethoden gibt es?

Die Operation kann entweder nach der offenen Methode oder auf dem Weg einer Bauchspiegelung (Laparoskopie) erfolgen:

  • Offene Cholezystektomie:
    Die Bauchhöhle wird durch einen Schnitt unterhalb des rechten Rippenbogens eröffnet und die Gallenblase entfernt. Zusätzlich können die Gallengänge durch ein Röntgen-Kontrastmittel dargestellt werden (Cholangiografie). Vor der Naht des Gallengangs wird am meisten in diesen ein Kunststoffschlauch (T-Drain) eingelegt, der einen Teil der Galleflüssigkeit nach außen ableitet und meist nach 1–2 Wochen schmerzlos herausgezogen werden kann.
  • Laparoskopische Cholezystektomie:
    Die Bauchhöhle wird nach Legen eines Troakars mit Kohlendioxid gefüllt, dann wird durch einen kleinen Schnitt am Nabelrand ein optisches Gerät (Laparoskop) mit Minikamera in die Bauchhöhle eingebracht. Drei kleine Schnitte dienen zum Einführen von Operationsinstrumenten. Die Gallenblase wird von der Leber abgelöst und aus der Bauchhöhle herausgezogen. Finden sich im Zuge einer Cholangiografie (s.o.) Steine, können diese mithilfe einer Sonde entfernt werden.
  • Laparoskopische „Single-Port“-Cholezystektomie:
    Auch bei diesem Verfahren wird Kohlendioxid in den Bauchraum geleitet. Der Zugang erfolgt über einen ca. 2 cm langen Schnitt direkt im Bauchnabel. Mithilfe einer Kunststoffkapsel mit Öffnungen für Kamera und Operationsinstrumente wird die Gallenblase aufgesucht und entfernt. Zusätzliche Hilfsschnitte sind nur selten (z.B. bei Verwachsungen) erforderlich.

Sind zusätzliche intraoperative Maßnahmen notwendig?

Bei schwierigen anatomischen Verhältnissen oder Komplikationen kann es erforderlich sein, von der laparoskopischen auf die herkömmliche Technik „umzusteigen“. Überraschende Befunde können eine Erweiterung des Eingriffs (z.B. Eröffnen des Hauptgallengangs; Mitentfernen von Lebergewebe) erfordern, welche nicht geplant war.

Ist mit Spätfolgen nach einer Gallenblasenentfernung zu rechnen?

Unverträglichkeit für bestimmte Speisen, Neigung zu Übelkeit, Blähungen und Druckgefühl treten vereinzelt auf und sind am meisten vorübergehend.

Störungen, die eine erneute Operation erfordern, sind Narben oder eine Bauchwandlücke (Narbenbruch), Spätabszesse oder Fadenfisteln im Wundgebiet, Steinrezidive, Verwachsungen (Briden) im Bauchraum und/​oder narbige Engen der Gallengänge (Striktur).

Die Inhalte der Videos dienen ausschließlich der Informationsbereitstellung.

Diese ersetzen daher weder einen Besuch bei einem Arzt oder Ärztin noch eine professionelle Beratung und Behandlung durch eben diese. Diese Videos stellen keine Aufforderung zur eigenständigen Diagnose und/oder Behandlung bei gesundheitlichen Beschwerden dar. Bei gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie umgehend einen Arzt oder Ärztin.

Diese Videos dienen ausschließlich der Information.

Ich lade Sie gerne zu Vorsorge- und Kontrolluntersuchungen ein. Nutzen Sie dazu die Online Terminbuchung oder kontaktieren Sie mich direkt.

Dieses Video erklärt Ihnen die Ursachen für Gallensteine und gibt Auskunft darüber wann eine Operation notwendig ist.

Videolänge: 6 Minuten 10 Sekunden | Auflösung: High-Definition

Gallensteine: Wann ist eine OP notwendig?